Logo



Dienstag, 15.10.2019
  Heidelberg
„Forum Einzelhandel und Kümmerer in Heidelberg“

Anerkennungsurkunde in der Kategorie: Städte über 50.000 Einwohner


Heidelberg: Anerkennungsurkunde Stadtmarketingpreis Baden-Württemberg 2009 in der Kategorie Städte über 50 Tausend Einwohner
Die Stadt Heidelberg hat im Jahr 2008 ein Umsetzungskonzept zur Stärkung des Handelsstandorts und zur Steigerung der Stadt-Attraktivität als Einkaufsstadt entwickelt. Erste Bausteine sind die Schaffung der Funktion eines „Kümmerers“ sowie das Forum Einzelhandel. Den Kümmerer gibt es seit September 2008, der Geschäftsbetreibern bei kleinen und großen Fragen zur Seite steht und die Umsetzung der im Forum Einzelhandel angestoßenen Aktionen weiter begleitet. Diese Stelle ist für zunächst 2 Jahre von Wirtschaftsförderung und Pro Heidelberg eingerichtet. Im Forum Einzelhandel stehen Vertreter des Einzelhandels, des Stadt- und Citymarketing für Fragen und Anregungen von Heidelberger Betrieben zur Verfügung.

Die beiden Angebote Forum Heidelberg und Kümmerer sind eng verzahnt und bilden einen neuen Baustein im Citymarketing.

b) Anlass und Ziel / Vorgehensweise:

Anlass zur Entwicklung dieses Projekts war der Wunsch vieler Betriebe, ohne Aufwand die richtigen Ansprechpartner bei Problemen zu finden und unbürokratische Hilfe zu erhalten.

Der Kümmerer fungiert als Ansprechpartner „auf der Straße“, das Forum bietet eine regelmäßige stationäre Plattform. Der Kümmerer besucht bei seinen Stadtrundgängen die Betriebe und gibt Anregungen bzw. Probleme an die Verwaltung weiter. Zielgruppen sind neben Einzelhändlern auch Gastronomen und Immobilienbesitzer.

c) Aktueller Projektstand:

Kümmerer und Forum Einzelhandel gibt es seit Herbst 2008. Die Resonanz der Wirtschaftstreibenden ist durchweg positiv.

d) Kosten, Finanzierung:

Das Forum Einzelhandel wird im Rahmen der üblichen Tätigkeit abgewickelt, es entstehen keine zusätzlichen Kosten. Die Stelle des Kümmerers wird aus einem Innenstadtfonds finanziert (zunächst auf 2 Jahre). Zur Umsetzung von Ideen steht ein Budget von 10.000.- Euro zur Verfügung.

e) Was ist neuartig:

Neuartig ist, dass der Kümmerer an 5 Tagen der Woche als Ansprechpartner „auf der Straße“ fungiert und damit ein weiterer Ansprechpartner für Betriebe neben Wirtschaftsförderung und Pro Heidelberg ist.

f) Langfristige Wirkung des Projekts:

Mittel- und langfristig soll durch dieses Projekt die Sicherung der Handlungsfähigkeit der Betriebe gewährleistet werden. Ziel ist, den Einzelhandelsstandort Heidelberg möglichst attraktiv zu gestalten.

g) Wie funktioniert die Zusammenarbeit bzw. die Kooperation mit unterschiedlichen Partnern des Projekts:

Die Zusammenarbeit funktioniert unbürokratisch und kooperativ im Rahmen der Forums-Treffen sowie auf Zuruf darüber hinaus.

h) Verknüpfung mit anderen Branchen:

Hervorzuheben ist die strukturelle Verknüpfung mit verschiedenen Branchen.
Der Kümmerer wird von der Stadt eingesetzt, um die Aufgaben der Wirtschaftsförderung und von Pro Heidelberg zu unterstützen.

i) Wie können andere Städte vom Projekt profitieren:

Kümmerer und Forum können von Kommunen installiert werden.

Link:


www.heidelberg.de


Druckversion anzeigen